Freiwillige engagieren sich für Sandow

+++ Aktionstag im Stadtgarten Cottbus am Elisabeth-Wolf-Ufer (neben SandowKahn)
+++ Alle Infos rund um einen Freiwilligendienst mit der ijgd vor Ort

Der Saisonstart im Stadtgarten Cottbus erfolgte bereits vor einigen Wochen, nun wird eine Schippe drauf gelegt mit einem Aktionstag von FSJlern (Freiwilliges Soziales Jahr) und BFDlern (Bundesfreiwilligendienst) der ijgd. Sie helfen mit einem Aktionstag am Donnerstag, 20.04.2017 zwischen 10 und 16 Uhr im Stadtgarten. Dabei sind Anwohnende ebenso eingeladen wie interessierte Cottbuser/innen.

In diesem Jahr steht die erste volle Saison im Stadtgarten Cottbus an. Über die Hilfe der Freiwilligen freut man sich vor Ort. „Gerade zu Beginn wollen wir sichtbar machen, was im Stadtgarten passiert“ merkt Julia Kaiser von der Initiativ-Gruppe Stadtgarten an. Die Freiwilligen haben sich vorab Ziele gesetzt, die sie am Aktionstag umsetzen wollen. So sollen u.a. eine Kräuterspirale entstehen sowie Mülleimer, Sitzgelegenheiten gebaut werden. „Ein Aktionstag mit vielen Helfenden bietet eine gute Möglichkeit, weitere Anwohnende für den Mitmach-Garten zu begeistern.“ so Kaiser weiter. Zwischen 16 und 17 Uhr sind alle Interessierten und die Presse eingeladen, die Ergebnisse zu begutachten.

Nicht nur Bauen und Gärtnern stehen im Mittelpunkt des Tages. Darüber hinaus können sich Interessierte zwischen 10 und 16 Uhr über das FSJ oder den BFD bei der ijgd informieren, die auch vor Ort sind. Sowohl für abgehende Schüler/innen als auch für andere Menschen sind diese Angebote spannend. Ein Freiwilliges Jahr kann in der Zeit zwischen Schule und Ausbildung/Studium ganz neue Perspektiven eröffnen und einen Einblick in soziale oder ökologische Projekte geben. Besonders ist hier der direkte Kontakt zu den aktuellen Freiwilligen vor Ort. „Gern informieren wir über unseren Alltag im Freiwilligen Jahr“ sagt Kevin Hoppe, der gerade ein FSJ im Carl-Thiem-Klinikum absolviert.

Hintergrund: Organisiert wird der Tag in Kooperation zwischen ijgd (Internationale Jugendgemeinschaftsdienste) und Humanistisches Jugendwerk Cottbus e.V. Unterstützend wirken sowohl das Stadtteilmanagement Sandow als auch Der Paritätische: „Sandower – Fit für die Zukunft“. Der Stadtgarten Cottbus befindet sich in Trägerschaft des Humanistischen Jugendwerkes Cottbus e.V. und ist Teil des ESF-Modellprogramms „JUGEND STÄRKEN im Quartier“. Das Programm wird  durch das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ), das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit (BMUB) und den Europäischen Sozialfonds gefördert

 Weitere Infos:
stadtgartencottbus.wordpress.com

 

facebook.com/stadtgartencottbus
www.ijgd.de

Kontakt:

Martin Wenzel – 0176 / 79 08 2004
stadtgarten@humaju.de

Dieser Beitrag wurde unter offene Jugendarbeit, Stadtgarten veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.