RAUS AUS DER SCHULE – Module der außerschulischen Jugendbildung

Lebensweltorientierte Module als Angebot der außerschulischen Jugendbildung stellen innerhalb des Schulalltags eine sinnvolle Ergänzung zum klassischen Wissenserwerb dar. Die Themen orientieren sich an den Lebensrealitäten der jungen Menschen und den damit verbundenen Entwicklungsaufgaben. Zur Umsetzung der Module werden lokale Einrichtungen, Projekte, Jugendbewegungen und Netzwerke in partnerschaftlicher Kooperation miteinbezogen.

Die Umsetzung der Module erfolgt als Empfehlung des Trägers außerhalb der Schule, z.B. in den Räumlichkeiten des Humanistischen Jugendwerk Cottbus e.V. Um anfallende Ausgaben wie Materialkosten und Verpflegung abzudecken, erheben wir einen Teilnehmerbeitrag, der nach Absprache festgelegt wird Um eine angenehme Lernatmosphäre zu gewährleisten, sind die Projekte für maximal 25 Teilnehmende ausgelegt. Das Basisangebot umfasst ungefähr 2 Zeitstunden.

Wir bieten Module zu verschiedenen Themenschwerpunkten an. Um die Vorgehens-weise auf die Teilnehmenden abzustimmen, finden im Vorfeld Gespräche mit Vertretern der Schüler, den verantwortlichen Lehrkräften und Schulsozialarbeitern statt.