wir über uns

Kurzprofil

Der am 22.Oktober 1992 gegründete Verein hat sich zum Anliegen gemacht, jungen Menschen der Stadt Cottbus außerhalb von Familie und Schule weitere Freizeitmöglichkeiten zu eröffnen und Lebenshilfe anzubieten.
Wir verstehen uns als Ansprechpartner für Kinder und Jugendliche zwischen einem und siebenundzwanzig Jahren.
Seit März 1994 ist der Verein Mitglied im Paritätischen Wohlfahrtsverband und wurde im August 1995 durch den Jugendhilfeausschuss als „Träger der freien Jugendhilfe“ der Stadt Cottbus anerkannt. Seit dem Jahre 2001 ist das Humanistische Jugendwerk Cottbus e.V. auch Träger zweier Kindertagesstätten.

Mit unseren Angeboten und Projekten  wollen wir Gemeinschaftserlebnisse in einem Umfeld schaffen,  in dem die Kinder und Jugendlichen unabhängig von Geschlecht, Nationalität, ethnischer Herkunft, Religion oder Weltanschauung, Behinderung, sexueller Orientierung oder Identität Wertschätzung und Selbstwirksamkeit erfahren. Hierbei streben wir nach vielfaltsbewusstem und interkulturell kompetentem Handeln. Die Anerkennung und Förderung von Potenzialen schafft ein Klima der Akzeptanz und des gegenseitigen Vertrauens. Dieses fördert das Ansehen bei unserer Zielgruppe, den Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen der Stadt Cottbus.

Wir sind keine Weltanschauungsgemeinschaft und auch nicht Mitglied im Humanistischen Verband. Wir fühlen uns lediglich dem humanistisch-ethischen Gedanken verbunden und möchten das auch an die Kinder und Jugendlichen vermitteln. Das Humanistische Jugendwerk Cottbus e.V. tritt rassistischen, extremistischen, fremdenfeindlichen und diskriminierenden Bestrebungen entschieden entgegen und fördert die soziale Integration und gleichberechtigte Teilhabe unter Wahrung der kulturellen Vielfalt.

weitere Infos zu:

Jugendarbeit/Jugendsozialarbeit

Kindertagesstätten